Star Wars: The Old Republic (SW TOR)

Star Wars: The Old Republic (SW TOR)

Autor
  • Spielspaß
  • Langzeit-Spaß
  • Grafik
  • Steuerung
  • GESAMT

Star Wars: The Old Republic (SW TOR)

Seit dem 20. Dezember gibt es das Spiel nun offiziell. Ich habe mich vor gut zwei Wochen entschieden, dass neue Massively Multiplayer Online Game mal auszuprobieren. Ich bin Gelegenheitsspieler, und habe bisher 3 Character mit unterschiedlichen Rassen und Klassen auf Level 15. Deshalb würde ich hier in den Kommentaren auch gerne ein paar Meinungen von Profis sehen, die evtl. schon einige Chars auf 50 haben.

Zuerst einmal kostet das Game zurzeit noch etwa 50,- € in den Läden und dann entstehen noch monatliche Kosten für das Abonnement (ich meine zwischen 12,- € und 15,- €, je nachdem, ob man monatlich, vierteljährlich oder halbjärhlich abbuchen lässt.) Man braucht zum Spielen eine Internetverbindung.

Man muss sich bei der Character-Erstellung für die gute (Republik) oder böse (Imperium) Seite entscheiden, eine von 4 Klassen wählen: Jedi-Ritter, Jedi-Botschafter, Schmuggler oder Soldat bei der Republik. Das Pendant beim Imperium sind Sith-Inquisitor, Imperialer Agent, Sith-Kriegerund Kopfgeldjäger. Analog zu anderen MMOs können die gewählten Klassen im weiteren Spielverlauf bestimmte Richtungen einschlagen (Heiler, Tank, Schadensverursacher) und Ihre Fähigkeiten über jeweils drei Talentbäume ausbauen und verfeinern.

Bereits relativ früh im Spiel – je nachdem wie intensiv man die Klassenquest verfolgt und erledigt – erhält man seinen Begleiter zwischen Stufe 7 und 9. Dieser verfügt über eigene Fähigkeiten und ab sofort ist man dann zu zweit unterwegs, wenn man seinen Begleiter ruft.

Genauso wie in vergleichbaren Spielen gibt es geschlossene Gruppenbereiche, die sogenannten Flashpoints (Instanzen). Diese werden in Gruppen bis zu 4 Spielern bewältigt.

Ab Stufe 15 (glaube ich) erhält man sein eigenes Raumschiff, mit dem man sich dann an galaktischen Schlachten beteiligen kann. Dieses Feature fand ich ziemlich klasse, weil es eben von der Spielmechanik große Abwechslung mit sich bringt. Man steuert dann nicht mehr den eigenen Character, sondern das Raumschiff.

Was im weiteren Spielverlauf noch passiert kann ich noch nicht sagen, da ich wie gesagt erst bei LVL 15 bin.

Meine Meinung

Möchte hier zum jetztigen Zeitpunkt wirklich nur erste Eindrücke beschreiben, da ich erst einen kleinen Teil des Spiels und der verfügbaren Klassen und Rassen ausgetestet habe.

Richtig gut finde ich die Geschichte und Stimmung die erzeugt wird. Es gibt eigentlich bei allen Quests Videosequenzen. Mir persönlich reicht auch schon das Star Wars Intro, um mich glücklich zu machen 🙂

Außerdem habe ich den Eindruck, die Macher hinter dem Spiel haben alle bisherigen Spiele im Genre genau analysiert und überlegt, an welchen Stellen man verbessern kann. Das kann ich jetzt gar nicht im Detail beschreiben, aber zum Beispiel das Schnellreisen zu einmal entdeckten Wegpunkten ist eine solche kleine aber feine Verbesserung.

Was mir auch gut gefällt sind die Entscheidungen, die man immer wieder bei den Quests erledigen muss. Je nach guter oder eher böser Antwort / Reaktion entwickelt sich der Character.

Eure Meinung?

Was findet ihr an dem Spiel gut oder schlecht?

Würdet ihr zum Kauf des Spiels raten, oder eher abraten?

Habt ihr weitere Fragen?

Schmuggler Revolverheld oder Schurke?

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wählen Sie eine Bewertung